Turnierformat

Im Dezember 2014 einigte sich die UEFA Exekutive auf ein Format für die Nations League. Die 55 Nationalmannschaften Europas sollen in vier Ligen unterteilt werden. 12 in Liga A, 12 in Liga B, 15 in Liga C und 16 Mannschaften in Liga D. Die besten 12 Nationen landen in Liga A, die Nationen 13 bis 24 in Liga B und so weiter.

Für die erste Gruppeneinteilung wird die Rangliste NACH der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland herangezogen. Sie können mehr darüber in unserem Artikel ‘Wie werden die Ligateilnehmer ermittelt’ lesen. Sobald feststeht welche Nationen in welche Ligen unterteilt sind, erfahren Sie es bei uns natürlich sofort. Das Turnier der Liga A wird den Gewinner der ersten Nations League untereinander austragen.

Gruppenphase

In jeder Liga werden vier Gruppen gebildet, die aus drei bis vier Mannschaften bestehen. In den Gruppen spielt jeder gegen jeden und zwar einmal zuhause und einmal auswärts. Ganz wie in der Bundesliga oder anderen nationalen Fußballligen. Daraus ergeben sich vier bis sechs Spiele für die Gruppenteilnehmer. Die Gruppenphase findet im September, Oktober und November 2018 statt.

Die ersten jeder Gruppe aus Liga A qualifizieren sich für das Final Four. In den Gruppen B, C und D bedeutet der erste Gruppenplatz den Aufstieg in die nächsthöhere Liga, während die letzten Nationen der Gruppen in Ligen A, B und C absteigen.

Football Stadium

Liga A

Hier geht es um die Wurst. Der Titel ‘UEFA Nations League Champion’ wird in jedem Fall von einer der 12 Mannschaften aus dieser Liga gewonnen werden. In der Gruppenphase wird jede Mannschaft jeweils zwei Heimspiele und zwei Auswärtsspiele bestreiten.

Wir gehen davon aus, dass sich die deutsche Nationalmannschaft in dieser Liga wiederfinden wird. Um ehrlich zu sein, sind wir uns sogar 100% sicher. Wie sollten mehr als 11 Mannschaften Europas in der Rangliste der UEFA vor Deutschland landen? Für Österreich und die Schweiz wird es enger werden, doch besonders bei der Schweiz sind wir zuversichtlich gestimmt.

Liga B

In der zweiten Liga der Nations League werden sich einige Mannschaften mit höheren Ansprüchen wiederfinden, die an einem guten Tag den Teams aus der ersten Liga das Wasser reichen können. Wir denken da nur an die Heldentaten der Waliser bei der EURO 2016. Oder wer hätte gedacht das Dänemark oder Griechenland die Europameisterschaft gewinnen können.

Die Spiele in Liga B werden in jedem Fall attraktiv sein und Zuschauer aus der ganzen Welt unterhalten. In Europa stehen mehr als 12 erstklassige Nationalmannschaften auf dem Rasen.

UEFA Preise

Liga C

Die dritte Liga der Nations League ist die erste mit mehr als 12 Mannschaften (15). Es wird drei Gruppen mit vier Mannschaften und eine Gruppe mit drei Mannschaften geben. Damit ist Liga C die einzige Liga mit ungleichen Gruppenteilnehmer. Eine Gruppe wird lediglich vier Spiele pro Mannschaft austragen, während die anderen drei Gruppen sechs Spieltermine für die Teilnehmer bereit halten werden. An den Regeln ändert das nichts; Gruppensieger steigen auf und Gruppenletzte steigen ab.

Liga D

Die gute Nachricht zu erst. Es ist nicht möglich aus der untersten Liga abzusteigen. Das ist doch auch was wert, oder? Aber Spaß bei Seite. Die Spiele werden außerhalb der Länder wohl wenig Beachtung finden. Allerdings hat es auch seine Vorteile die schlechtesten 16 Mannschaften Europas in eine Liga zu stecken.

In den Qualifikationsspielen zu EM und WM dienen Teams wie Gibraltar, San Marino, Andorra oder Malta nur als Kanonenfutter und haben keine echte Chance auf Punkte. Nun dürfen Sie untereinander und gegeneinander in Liga D der Nations League antreten. Wir rechnen damit, dass sich packende Begegnungen entwickeln werden…auch wenn die Spiele kein höheres fußballerisches Niveau erreichen werden, sollte auch hier für Spannung gesorgt sein.

Final Four

Vielleicht kennen Sie diesen Begriff zum Beispiel schon aus dem Handball, wo jedes Jahr in der Champions League das Final Four mit den besten vier Vereinsmannschaften Europas ausgetragen wird. Das soll bei der Nations League ganz ähnlich ablaufen. Die vier Gruppensieger aus Liga A werden in einen Lostopf gepackt und die Halbfinalpaarungen zufällig ermittelt.

Das erste Final Four wird im Juni 2019 stattfinden. Die Gewinner der Halbfinale spielen danach im Finale um den Titel, während die Verlierer ein Spiel um den dritten Platz absolvieren werden.

Play-Offs

Playoffs

Jetzt wird es kompliziert…wir werden zu gegebener Zeit ausführlich über die Playoffs der Nations League berichten. Die ersten sollen im März 2020 stattfinden. Es ist also noch genug Zeit in aller Ruhe darüber zu informieren. Kurz gesagt: Hier geht es um den eigentlichen Preis der Nations League, dazu mehr im nächsten Absatz.

Preise

Wie viel der Nations League Titel im Endeffekt wert sein wird, ist momentan schwer einzuschätzen und wird davon abhängen, ob die Teilnehmer aus Liga A die Spiele ernst nehmen oder diese eher wie bessere Freundschaftsspiele behandeln.

Doch es geht in der Nations League ohnehin um weit mehr als nur den Titel aus Liga A. Jede Liga, auch Liga D, wird einen Teilnehmer bei der EURO 2020 stellen! Ja, Sie haben richtig gehört. Lediglich 20 der 24 Teilnehmer bei der EURO 2020 werden auf übliche Weise in den Qualifikationsspielen ermittelt. Die übrigen vier Teilnehmer werden in den eben erwähnten Playoffs ermittelt, wobei jeder Liga ein Teilnehmer an der EURO 2020 garantiert ist. Das sollte lustig werden.